Hackfleischsosse auf schwäbisch – Haschee

HackfleischZutaten:

500 Gramm Hackfleisch gemischt
2 Stück Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
7 EL Olivenöl
35  Gramm Tomatenmark
1/2 EL Paprikapulver  edelsüß
1 EL Paprikapulver  rosenscharf
1/2 EL Oregano
Salz & Pfeffer
1 Prise Zucker
1/2 Liter Fleischbrühe
15 Gramm Butter
1/2 TL Senf mittelscharf
1 EL Mehl

Zubereitung:

Zwiebel_geschnittenZwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Je mehr Zwiebeln verwendet werden desto saftiger wird das Haschee werden. Je Zwiebel eine Knoblauchzehe verwenden.

OlivenoelDie Hälfte des Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch hinein geben und unter wenden hellbraun braten. Die Butter zugeben und unterrühren. 1/2 gehäuften Esslöffel Rosenpaprika scharf und einen 1/“2 gehäuften Teelöffel schwarzen Pfeffer und eine Messerspitze Salz zugeben. Unter ständigem Wenden schön braun braten. Je dunkler die Zwiebeln gebraten werden desto gehaltvoller und würziger wird das Haschee schmecken. Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Das restliche Olivenöl in die Pfanne geben und erhitzen. Das Hackfleisch zugeben und gut durchbraten. Angebratene Zwiebeln mit Knoblauch wieder in die Pfanne geben und vermischen. Noch ca. 5 Minuten unter ständigem Wenden weiterbraten. Mit einem halben Liter klarer Fleischbrühe ablöschen und aufkochen.

Paprikagewuerz1/2 gehäufter Esslöffel Rosenpaprika, 1/2 gehäufter Esslöffel Paprika edelsüß, 1/2 gehäufter Esslöffel Oregano und 1/2 gehäuften Teelöffel schwarzen Pfeffer zugeben und unterrühren. Den Senf und das Tomatenmark und eine Prise Zucker zugeben. 15 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren. Mit schwarzem Pfeffer, Salz und scharfem Paprika abschmecken.

Mehl1 Esslöffel Mehl mit dem Schneebesen in eine halbe Tasse Wasser einrühren bis das Wasser und das Mehl sich verbunden haben. 3 Esslöffel der Flüssigkeit aus dem Haschee mit dem Schneebesen in das Wasser/Mehl-Gemisch einrühren. Anschließend dieses Gemisch in das Haschee einrühren und das Haschee erneut erhitzen. Die Flüssigkeit im Haschee wird damit zu einer schön sämigen Soße gebunden.

ReisEs wird sehr würzig durch die große Gewürzmenge, aber ungemein lecker…

Fazit:

Mit Basmatireis serviert – ein Mundorgasmus 😉

Kommentar verfassen