Der Kühlschrank

KuehlschrankDas waren gar keine schlechten Zeiten, denken wir beim Knabbern der lecker eingelegten Oliven. Aber gut, dass sie vorbei sind, denn sonst wäre das Bier jetzt ganz schön warm…

winterDas Klima im Kühlschrank reicht vom mäßigem Winter bis zum arktischen Tief im Froster. Von 0 bis 6 Grad reichen die Temperaturen im üblichen Kühlschrank. Hinten und unten ist es immer kälter als vorne und oben. Also Fisch am Besten ganz nach unten auf die Platte stellen und nach hinten zum Verdampfer schieben. Ausnahmen? Ja natürlich, wäre doch sonst langweilig. Direkt beim Eisfach ist es auch dann ganz besonders kalt, wenn es oben liegt. In den Gemüsefächern ist es wärmer als man denkt – denn die Platte darübr stoppt die nach unten absinkende Kaltluft. Und in der Kühlschranktür herrscht gemäßigtes Klima, das mit jedem Öffnen wärmer wird.

Eine Besonderheit ist das Eisfach, bzw. der Froster. Das Grundmodell kühlt auf 0 Grad, das ist nur für Eiswürfel ausreichend! Sobald Fett oder Zucker in den Lebensmitteln mit dabei sind, sinkt der Gefrierpunkt. Ein-Sterne-Fächer reichen immerhin für 1-3 Tage, zwei Sterne für maximal zwei Wochen und drei Sterne stehen für -18 Grad und damit Tiefkühlqualität. Hier läuft das Leben in Zeitlupe ab. Das bedeutet, es bleibt länger erhalten. Aber es heißt nicht: ewiges Leben! Luft und Wasser tun hier weiter, wenn auch stark gebremst ihre Arbeit. Das langsamere Altern der Lebensmittel im Kälteschlaf läßt sich durch luftdichtes Verpacken noch weiter runterfahren.

BananenViele Obst- und manche Gemüsearten mögen auch in der Küche keine Kühlschranktemperaturen. Einige, wie Bananen vertragen überhaupt keine Kälte, manche verlieren dabei, wie Tomaten, ihr Aroma für immer, andere mögen es auf Dauer nicht zu kalt, werden aber durch kurzes Kühlen vor dem Servieren erst richtig erfrischend – Melonen zum Beispiel.

was – wo – wie

  • Oben – Käse
  • Mitte – Milch, Sahne, Joghurt, Quark, Schmand, Buttermilch
  • Unten – Fleisch, Wurst, Fisch
  • Tür – Butter, Eier, angebrochene Konserverven, angebrochene Getränke
  • Gemüsefach – Lauchzwiebeln, Möhren, Kohl, Salat, Pilze, Suppengrün, Kräuter, frische Beeren
  • Draußen – Auberginen, Gurken, Kartoffeln, Knoblauch, Paprika, Tomaten, Zucchini, Zwiebeln, Äpfel, Bananen, Kiwis, Zitrusfrüchte und andere Exoten

Kommentar verfassen